> Zurück

«Das war mein schönster Sieg!»

Spielleiter 20.05.2015

Zofinger Schachmeisterschaft – dritter Titel für Alex Häfliger


Zum dritten Mal nach 2005 und 2012 gewann Alex Häfliger die Zofinger Schachmeisterschaft. Der als Nummer 2 gesetzte 45-jährige Landwirt aus Kulmerau totalisierte ebenso wie David Monnerat (Trimbach) 6 Punkte aus sieben Runden, gewann aber bereits in der 3. Runde die direkte Begegnung und wies nicht zuletzt auch deshalb die bessere Zweitwertung auf. «Allerdings hatte ich in dieser Partie viel Glück», so der Turniersieger. «Denn ich stand klar auf Verlust, ehe mein Gegner in der Zeitnotphase einige Fehler machte.» 

 

«Oltner Schreck»

Neben David Monnerat (Startnummer 5) bezwang Alex Häfliger mit dem topgesetzten Philipp Hänggi (4. Schlussrang), dem vor der Schlussrunde mit einem halben Punkt Vorsprung alleine in Führung liegenden Adrian Kamber (Nr. 3/3.) und Paul Niederer (Nr. 7/10.) drei weitere zum Favoritenkreis gehörende Spieler des Schachklubs Olten und wurde damit zum eigentlichen «Oltner Schreck». «In diesem Jahr hatte ich die klar stärkeren Gegner als 2005 und 2012, deshalb ist dies mein schönster Sieg in Zofingen», kommentierte er seine beeindruckende Leistung. Weil er einen eigenen Bauernhof hat, spielt Alex Häfliger aus zeitlichen Gründen ausser der in diesem Jahr zum 50. Mal ausgetragenen Zofinger Meisterschaft keine anderen Einzelturniere, sondern lediglich noch die Innerschweizer Gruppenmeisterschaft mit seinem Stammclub Sursee, als dessen Präsident er amtiert.

 

Niederlage gegen Klubkollegen  

Stichwort Schachclub Sursee: Seine einzige Niederlage erlitt Alex Häfliger ausgerechnet gegen seinen Vereinskollegen Ramon Suter. Dieser hatte nach vier Runden als einziger der 39 Teilnehmer das Punktemaximum auf dem Konto, verlor danach aber gegen Adrian Kamber und David Monnerat und fiel noch auf den 5. Platz zurück. Vorjahressieger René Oehen, auch er ein Surseer, kam heuer nicht recht auf Touren und musste mit dem 11. Rang Vorlieb nehmen.  

MA

 

Bildlegende
Mit Alex Häfliger gewann wiederum ein Spieler des Schachclubs Sursee die Zofinger Schachmeisterschaft.

 

Zofinger Schachmeisterschaft: 1. Alex Häfliger (Kulmerau) 6 Punkte aus 7 Runden (30). 2. David Monnerat (Trimbach) 6 (25½). 3. Adrian Kamber (Hägendorf) 5½ (28). 4. Philipp Hänggi (Zofingen) 5½ (27½). 5. Ramon Suter (Sursee) 4½ (29½). 6. Markus Angst (Dulliken) 4½ (25½). 7. Hanspeter Schürmann (Aarburg) 4½ (25). 8. Salih Karlen (Sursee) 4½ (25). 9. Stephan Plüss (Bottenwil) 4½ (23½). 10. Paul Niederer (Wangen/SO) 4½ (23). 11. René Oehen (Sursee) 4 (25). 12. Lars Aecherli (Reiden) 4 (23½). 13. Paul Fischer (Erlinsbach) 4 (23½). 14. Beat Bauer (Zofingen) 4 (23). 15. Livio Mazzoni (Seon) 4 (23). – 39 Teilnehmer.

 

Dieser Bericht wird in den nächsten Tagen im Zofinger Tagblatt erscheinen. Vielen Dank für den Bericht Markus. Zusätzliche Informationen sind auf der Webseite vom Schachklub Zofingen ersichtlich.

 

Herzliche Gratulation Alex zu diesem Erfolg und es freut uns sehr, dass der Titel in Sursee bleibt :-)