> Zurück

Der CUP hat bekanntlicherweise seine eigenen Gesetze ...

Spielleiter 17.10.2014

Salih Karlen hatte das "Losglück" in der ersten Runde gegen den Topgesetzten Alex Häfliger zu spielen. Auf dem Matchblatt eigentlich eine klare Sache, aber die Kiebitze rieben sich verwundert die Augen, als sie feststellten wie ausgeglichen die Partie war und hofften insgeheim auf eine CUP-Überraschung.

Im Mittelspiel hatte Salih Karlen zwischenzeitlich sogar eine Leichtfigur (Läufer) mehr auf dem Feld, konnte aber wegen der sehr starken und druckvollen Stellung von Alex Häfliger keinen entscheidenden Vorteil erarbeiten. Es musste so kommen und so kam es schliesslich auch. Alex Häfliger gewinnt in seiner bekannten Manier die Figur zurück. 

Im 40. Zug nutzte Salih Karlen allerdings konsequent die Gelegenheit seinen Freibauer in eine Dame umzuwandeln. Diese Dame war aber sehr teuer erkauft, da er in der Zwischenzeit durch ein paar schöne und erzwungene Abwicklungen zuerst einen Springer und anschliessend sogar noch einen Turm verlor. Im Endspiel sah sich Salih's Dame somit einem Turm, Springer und zwei Mehrbauern gegenüber, welches er schlussendliche für sich entscheiden konnte. WOW ... HERZLICHE GRATULATION zu diesem Erfolg Salih! 

Die restlichen Resultate sowie die Paarungen der Halbfinals sind unter der Rubrik Vereinscup ersichtlich.