> Zurück

Mit Magnus unter einer Decke

Suter Ramon 22.04.2019

 

Ein Erfahrungsbericht zum GRENKE Chess Open vom 18. bis 22. April 2019 in Karlsruhe.  

 

Unter einer Decke ist allenfalls etwas übertrieben. Aber immerhin unter einem Dach haben wir mit dem Weltmeister gespielt und genächtigt. Die Weltelite des Schachsports logierte wie die Delegation aus Sursee an bester Lage gleich neben dem Spiellokal. Vishy Anand war ebenso begeistert wie gesprächig.

 

Über Ostern wird Karlsruhe jeweils zur Hauptstadt des Schachuniversums. Das GRENKE Chess Open ist das grösste Schachturnier Europas. 1992 Spieler und Spielerinnen nahmen dieses Jahr teil, davon 326 Titelträger und Trägerinnen. Das grösste Kontingent nach Deutschland stellt die Schweiz mit 68 Teilnehmer und Teilnehmerinnen. Vier davon reisten aus Sursee an und einer vertrat unsere Freunde aus dem Entlebuch.

 

GRENKE Chess Open 2019 A-Open (215665) - Resultate der Schweizer

Im A-Open hat Nicolas 227 Plätze vor seinem Startrang abgeschlossen. Das ist bei dieser Leistungsdichte ein bravuröser Erfolg. Albert startete sensationell mit vier Remisen aus den ersten Runden, allesamt gegen Titelträger, und einer Performance von 2303 in das Turnier. Danach musste er etwas abreissen lassen, kann jedoch insgesamt durchaus zufrieden sein. Manuel spielte gleichermassen kreativ wie druckvoll, hatte jedoch teilweise nicht das Herz die Gegner vollends zu vernichten und verschenkte so mehrere Punkte.

Snr Name Elo 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Pkt. Rg. Rp
19 Bogner, Sebastian 2603 1 1 1 ½ ½ 0 ½ ½ 1 6 88 2457
51 Studer, Noel 2514 1 1 ½ 1 ½ 1 ½ 0 ½ 6 66 2495
84 Kurmann, Oliver 2433 0 1 ½ 1 ½ 1 1 ½ ½ 6 123 2326
152 Arcuti, Davide 2358 1 1 0 1 ½ 1 0 ½ ½ 5.5 172 2325
155 Vuilleumier, Alexandre 2354 1 1 0 ½ 1 1 0 0 1 5.5 182 2334
165 Fecker, Noah 2346 1 1 0 ½ ½ 0 ½ 1 1 5.5 208 2280
184 Stijve, Theo 2328 ½ 1 0 0 1 1 ½ ½ ½ 5 348 2172
346 Salzgeber, Frank 2208 1 0 0 ½ 1 ½ ½ ½ ½ 4.5 493 2090
347 Buehler, Michael 2205 ½ 0 ½ ½ ½ ½ ½ 1 1 5 360 2063
363 Pahud, Cedric 2194 1 ½ 0 0 1 0 1 ½ ½ 4.5 482 2122
369 Georgescu, Lena 2189 1 0 ½ ½ ½ ½ 1 ½ ½ 5 313 2174
407 Regez, Markus 2174 0 1 ½ 1 0 1 0 1 0 4.5 452 2088
415 Heinatz, Gundula 2167 ½ ½ 0 ½ ½ 1 ½ 1 ½ 5 337 2065
416 Schweighoffer, Martin 2166 1 ½ 0 1 ½ 0 ½ ½ 1 5 338 2173
447 Bischofberger, Dario 2150 1 0 0 ½ 1 0 ½ 1 ½ 4.5 460 2139
455 Dill, Xaver 2145 0 1 0 1 ½ 0 0 ½ 0 3 742 2024
487 Giesinger, Elias 2128 0 1 ½ 0 ½ 0 0 0 ½ 2.5 821 1959
495 Meier, Lukas 2126 0 0 ½ 1 1 1 ½ 1 0 5 305 2232
502 Levrand, Roland 2121 0 1 0 1 ½ 0 0 1 1 4.5 474 2154
542 Monteverde, Jonathan 2103 1 0 ½ 1 1 0 0 0 1 4.5 370 2261
593 Gabersek, Albert 2076 ½ ½ ½ ½ 0 ½ 0 ½ 1 4 534 2139
621 Chennaoui, Yasin 2064 0 1 0 0 1 ½ 1 ½ 1 5 339 2220
626 Marentini, Marcel 2062 0 1 ½ 0 1 0 ½ 1 0 4 586 2101
632 Krebs, Samuel 2059 0 ½ ½ ½ ½ 0 1 ½ 1 4.5 479 2119
663 Meier, Manuel 2044 0 0 ½ 1 0 ½ 0 ½ 0 2.5 833 1876
667 Hund, Sarah 2042 0 ½ 0 1 0 ½ ½ 0 ½ 3 775 1939
680 Schlegel, Igor 2035 0 0 ½ ½ 1 1 1 ½ 1 5.5 235 2187
719 Perreard, Nicolas 2017 0 1 0 ½ ½ 1 ½ ½ ½ 4.5 446 2171
835 Urwyler, Nikash 1941 0 ½ 0 ½ 1 0 ½ 0 ½ 3 788 1950
844 Angst, Oliver 1933 0 1 ½ 0 0 1 1 ½ 0 4 596 2080
853 Kueng, Nicolas 1924 0 0 ½ ½ ½ ½ ½ 1 ½ 4 626 2020

 

GRENKE Chess Open 2019 B-Open (215666) - Resultate der Schweizer

Im B-Open haben unsere Vertreter, René und Ramon, klar gegenüber den Starträngen verloren. Ganz ehrlich, es war hartes Brot. Die Deutschen sind im Vergleich zu uns sowieso schon mit weniger ELO eingestuft. Und dann kommen kleine Stinker daher und bringen dir die Theorie deiner Haupteröffnung bei.

Snr Name Elo 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Pkt. Rg. Rp
43 Oehen, Rene  1923 0 1 1 0 1 1 ½ 1 0 5.5 157 1871
69 Gervasoni, Pietro  1899 1 ½ 1 0 0 1 1 0 0 4.5 337 1792
79 Salzer, Robert  1891 1 ½ 0 1 1 0 ½ ½ ½ 5 241 1778
87 Stijve, Niels  1884 1 ½ 1 ½ ½ 0 1 1 1 6.5 46 1926
98 Fecker, Jan  1875 0 0 ½ ½ 1 1 1 ½ ½ 5 258 1583
227 Suter, Ramon  1810 1 ½ 1 0 1 0 ½ 0 ½ 4.5 354 1658
307 Lesniak, Julien  1763 1 0 1 0 ½ ½ ½ ½ 0 4 485 1628
366 Villanyi, Alexia  1729 1 1 1 0 0 1 ½ 1 ½ 6 89 1986
418 Gemelli, Romain  1694 ½ 0 0 1 1 ½ 0 ½ ½ 4 487 1648
452 Scherler, Julius  1673 0 1 ½ 1 1 ½ 1 0 ½ 5.5 180 1894
466 Papaux, Steve  1666 1 1 1 1 1 1 1 0 0 7 13 2191
477 Diviney, Alan  1659 0 1 0 1 ½ 0 1 1 0 4.5 392 1641
501 Bitter, Andreas  1645 0 ½ ½ 0 1 ½ 0 0 0 2.5 727 1371
534 Pabst, Manuel  1616 0 0 1 ½ 0 0 1 0 1 3.5 636 1448
553 Juchler, Celine  1605 0 0 ½ 1 1 0 0 1 0 3.5 617 1662
571 Kannan, Ritish  1584 0 ½ 0 0 ½ ½ 0 1 1 3.5 642 1482
579 Bruessow, Jakob  1576 0 1 0 ½ 0 1 1 ½ ½ 4.5 393 1713
587 Mattenberger, Dominik  1568 0 0 0 0 1 1 0 0 0 2 767 1316
693 Gut, Lionel  1451 0 0 ½ 0 1 ½ 0 1 1 4 553 1629
702 Doetsch-Thaler, Nicos  1442 1 0 0 0 1 0 1 1 1 5 311 1784
722 Schlegel, Thomas  1418 0 0 0 ½ 0 ½ 0 0 0 1 788 1307
765 Mattenberger, Matthias  1351 1 0 1 ½ 0 1 0 1 0 4.5 360 1741
768 Chockalingam, Krithik  1338 0 ½ ½ ½ 0 0 0 0 0 1.5 779 1353
775 Gut, Raphael  1304 0 0 ½ 1 0 0 ½ 1 1 4 544 1554
785 Bruessow, Nina  1171 0 1 0 1 0 0 1 0 0 3 646 1445

 

Die Moral der Geschichte

Es gibt viel zu tun! Trotzdem bleibt unser erstes Turnier dieser Dimension primär in bester Erinnerung. Und in meinem Fall dient diese Erfahrung zur Förderung der Motivation. Die Gesellschaft während unserem Osterausflug hätte nicht besser sein können. Es war toll, mit den Mannschaftskollegen auf Tour zu gehen. Wir genossen sogar die Begleitung von zwei Spielerfrauen. Das Essen war meistens ausgezeichnet, obwohl sich die Karlsruher ernsthafte Gedanken über das Verhältnis von Teller und Pizza machen sollten. Und das Deutsche Bier ist auch fast so gut wie jenes aus der Schweiz.